Tracoe spendet 5.000 Euro für die Selzlinge

Die in Nieder-Olm ansässige TRACOE medical GmbH hat den Selzlingen 5.000 Euro gespendet. Die Spende wurde von Geschäftsführer Dr. Thomas Jurisch an die Stv. Kita-Leiterin Sabine Kohlhaas und in.betrieb-Geschäftsführer Michael Huber übergeben.

Diese Summe spendet die TRACOE medical GmbH im Rahmen ihrer Energiepatenschaft bereits zum fünften Mal. Mit dem Geld wird wieder ein Großteil der Energiekosten der Kita übernommen.

„Betrachtet man die Zukunft eines Kindes, lenkt den Blick also in dessen Erwachsenenalter, stellt sich oft die Frage, wie tolerant, offen und hilfsbereit es sich anderen gegenüber verhalten wird. Diese wichtigen Wesenszüge kommen nicht von allein, sondern müssen vorgelebt und erlebt werden“, erläutert TRACOE-Geschäftsführer Dr. Thomas Jurisch. „Die Kindheit prägt und ist mitentscheidend für die weitere Entwicklung. Hier setzt die integrative Kindertagesstätte Selzlinge an und steht für eine offene, bunte und inklusive Gesellschaft – für Kinder mit und ohne Behinderung. Es ist wichtig, dass bereits die Kleinen früh lernen, dass Inklusion nicht nur eine Randerscheinung ist, sondern eine Selbstverständlichkeit. Dies möchten wir mit unserer Spende fördern“, so Dr. Thomas Jurisch weiter.

„Wir freuen uns sehr über die erneute großzügige Spende“, sagt in.betrieb-Geschäftsführer Michael Huber. „Es ist schön zu sehen, dass wir mit TRACOE einen festen Partner an unserer Seite haben, der die Arbeit unserer integrativen Kita seit vielen Jahren so engagiert unterstützt. Vor allem in diesen auch für uns herausfordernden Corona-Zeiten ist diese Unterstützung besonders wertvoll“, so Michael Huber weiter.

 

Zurück

Corona-Entwicklungen bei in.betrieb

Liebe Besucher*innen unserer Homepage,

seit dem 15.03.2021 läuft auch in unseren Kindertagesstätten der Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen, sofern es das Infektionsgeschehen zulässt. Das bedeutet, dass dann – wenn die Erzieherinnen und Erzieher weitestgehend den Schutz durch die erste Impfung haben – alle Kinder wieder in ihre Kita kommen können. Der Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen kann jedoch kein völliger Normalbetrieb sein. Unter Umständen und je nach Situation vor Ort kann es immer wieder zu Einschränkungen des Betreuungsangebots kommen – gerade in den Hol- und Bringzeiten der Kinder.

Wir werden Sie gerne weiterhin an dieser Stelle über grundsätzliche Änderungen in unseren Einrichtungen informieren. Bleiben Sie gesund!